Samstag, 23.04.2016 von 14 bis 18 Uhr,  Bierverkostungen zum 500 jährigem Reinheitsgebot mit Biersommelier Karl-Heinz Neumann aus Waging am See


Mittwoch, 27.04.2016 "Maßtag" in der Trotzenburg. Jeder Liter Forsthausbier 5,10 Euro und dazu leckere Rippchen für 12,90 Euro


Donnerstag, 28.04.2016, ab 18:00 Uhr Live Musik


 



 


 

 

 

 

 

 



die tierisch gute

braumanufaktur!

+newsticker+

Die Trotzenburg lässt die alte Tradition wieder aufleben. 1839 war der damalige Holzwärter Friedrich Moll offensichtlich nicht ausgelastet und beherbergte jede Woche einen Schützenverein in seinem Forsthaus. Moll genoss die Gesellschaft und der Grundstein für die heutige Forsthausbrauerei war gelegt…

Heute ist die Trotzenburg wieder ein Ort der Gastlichkeit und Gemütlichkeit – hier treffen sich Jung und Junggebliebene bei süffigem Bier und bodenständigem Essen! Die Mannschaft der Trotzenburg ist stolz auf ihr Handwerk, die selbstgebrauten Biere und die junge, frische Brauhaus-Küche. Wir heißen Sie herzlich willkommen!

wir haben eine neue

Bierkönigin >video<

Die neue Rostocker Bierkönigin – Miss Trotzenburg 2015/2016 tanzt Ballett und studiert das Nutzvieh.

 

Sie steht fest, die neue Rostocker Bierkönigin. Sophie setzte sich gegenüber den zehn Konkurrentinnen bei der Miss-Wahl im Rostocker Brauhaus Trotzenburg durch. Die Studentin (Nutzviehwissenschaft) und Hobby-Balletttänzerin wird nun ein Jahr lang die Brauerei als Bierkönigin vertreten und für das selbstgebraute Traditionsgetränk werben.

 

Spätestens seit dem Wettbewerb weiß sie nun auch, dass dieses bereits seit 6000 Jahren hergestellt wird. Mit einer witzigen Antwort überspielte sie gekonnt diese Wissenslücke bei der Fragerunde und überzeugte wohl auch damit die Jury. Von Stutenbissigkeit unter den Teilnehmerinnen war nichts zu spüren. „Die Wahl hat mir viel Spaß gemacht. Wir Mädels haben uns klasse verstanden und unterstützt“, sagt die zweitplatzierte Tina, die zum ersten Mal bei einem solchen Wettbewerb teilnahm. Die Nummern untereinander seinen schon ausgetauscht und sie würden sich sicher noch einmal alle treffen – wahrscheinlich auf ein Bierchen, gab sie einen Einblick in den Garderobenraum.

 

Die drittplatzierte Susanne ist Krankenschwester und war von ihren Kameraden von der Feuerwehr angemeldet worden. Die sind nun sicher stolz auf die einzige Frau ihres Teams. So ganz geheuer war ihr die Sache am Anfang nicht, aber sie taute immer mehr auf und heimste für die Punktlandung bei der Bierrutsche Punkte von der Jury ein. Bei der Bierrutsche mussten die Mädels eine volle Maß mit Schwung über eine Planke auf das Zielkreuz schieben. Fast schon Andächtig war die Stimmung als die Kandidatinnen mit Abendkleid auf die Bühne „schwebten“. Viele Gäste hatten da schon ihre Favoritin und gerieten sicher noch einmal ins wanken. „Alle Mädels sind etwas Besonderes. Die Wahl kann heute Abend sehr knapp werden“, prognostizierte Brauhauswirt und Biersommelier Markus Falenski schon bei der Probe und sollte damit recht behalten.

 

Das Besondere des Abends machten letztendlich die professionelle Organisation, die tollen Mädchen und die fantastische Stimmung im Publikum und unter den Kandidatinnen aus. Verständlich: Bei den vielen schönen Frauen auf der Bühne, wurde das kühle Blonde im Glas zur Nebensache.

 

Text: Manuela Kuhlmann non alle-mv.de

 

forsthausbrauerei trotzenburg . Tiergartenallee6 . 18059rostock

fon: 0381 20360 0 . Info(@)brauhaus-trotzenburg.de

wirtshaus Täglich 11-23 Uhr geöffnet